Die Krise nutzen – Kapkon erweitert Produktportfolio und baut Benutzerfreundlichkeit der Produkte weiter aus.

Abgestimmt auf Ihre Schweißaufgabe können Sie von Kapkon die passende Schweißmaschine KKC (Ausführung als C-Gestell), KKP (Ausführung als Portalmaschine) oder Schweißstromquelle (KKM) beziehen. Dabei reicht das Portfolio von Einpuls- bis Kombipulstechnik (MCS) im Energiebereich von 4 bis 170 kWs (kJ).

Im Zuge der kontinuierlichen Verbesserung unserer Produkte lag ein besonderer Fokus nicht nur auf der Bereitstellung von Technologien auf höchstem technischen Niveau, sondern auch auf der Benutzerfreundlichkeit unserer Produkte. Um unseren Kunden weiterhin noch besser umfassende Lösungen von der Idee bis zur schweißtechnischen Umsetzung zu bieten, wurde das Fügetechnische Versuchszentrum in den Stammsitz in Bad Salzuflen integriert. Ausgestattet mit umfangreicher Messtechnik können auf C-Gestellen, Portalanlagen und sogar einer Schweißzange Schweißversuche durchgeführt und Prototypen direkt vor Ort gefertigt werden. Umfassende Informationen finden Sie auf unserer erst kürzlich aktualisierten Homepage www.kapkon.de.

Gerne laden wir Sie hiermit herzlich zu unserem ersten Online-Seminar zum Thema „Innovative Ladetechnik und verfahrensspezifische Vorteile der Ein-/ und Mehrpulstechnik“ aus der Seminarreihe „Technische und anwendungsorientierte Einführung in die KE-Schweißtechnik“ ein. Neben der unten vorgestellten Agenda haben Sie die Möglichkeit, Fragen rund um das Thema KE-Schweißen zu äußern und direkt beantwortet zu bekommen. Weitere interessante Themen sind in Vorbereitung – die aktuellen Themen und Termine finden Sie unter www.kapkon.de/news oder in Ihrer Schweißzeit.

Menü